Mein Artikel für unsere Hauszeitung

Nach unten

Mein Artikel für unsere Hauszeitung

Beitrag  Hope3 am So 23 Sep 2012, 19:10

hier ist er, viel Spaß beim Lesen und bitte, teilt mir eure ehrliche Meinung mit.


Unser diesjähriger Betriebsausflug.
Endlich war er gekommen, der Tag, an dem die erste Gruppe zum Betriebsausflug geladen war. Treffpunkt war an der Hütte bei Casa-Reha in Ludwigshafen.
Wie jedes Jahr wussten wir auch dieses mal nicht wohin es ging. Sorgen machten wir uns keine, wussten wir doch, dass es sicher wieder sensationell werden würde.
Begleitet wurden wir wieder von Eddy, der auch schon die letzten beiden Jahre unseren Ausflug organisiert hatte. Unterstützt wurde er von Mathias, einer seiner Mitarbeiter.
Gut, legen wir los.
So nach und nach trudelten auch alle am geplanten Treffpunkt ein. Manche kamen direkt vom Frühdienst, andere hatten frei. Zur angegeben Uhrzeit waren alle versammelt und warteten voller Spannung was der Nachmittag uns bringen würde.
Leider hatten wir die Rechnung ohne Eddy gemacht, Pustekuchen, erst einmal wurde nichts Genaues erzählt, nur so viel, dass wir ein Stück am See entlang spazieren wollen. Rucksack geschultert und los ging es im Gänse/Gantermarsch. Nach ca 10 Minuten waren wir am ersten Sammelpunkt. Nun war auch ganz klar, dass die Gruppe wieder in 2 Gruppen aufgeteilt werden soll. Doch die Frage war:“Wie?“
Eddy hat sich etwas besonderes einfallen lassen. Es gab als kleinen Snack einen Müsliriegel in 2 verschiedenen Geschmacksrichtungen. Somit war die Teilung klar.
Jede Gruppe hatte nun auch ihren Gruppenführer, der nun seinerseits alle in ihre Aufgaben einweihte. Boah, dachte ich, Geocatching, das kann ja heiter werden. Wir bekamen 3 Motivbilder in die Hand gedrückt die wir finden sollten.
Wie sollte es auch anders sein bei uns, entwickelte sich sofort ein kleiner Wettkampf. Die Ziele waren während eines strammen Fußmarsches bald gefunden. Angekommen am letzten Motiv, war erst einmal eine Verschnaufspause notwendig
Nachdem alle wieder zu Atem gekommen waren, wurde uns das weitere Vorgehen erklärt. Sicher wisst ihr alle was ein Kompass ist, doch mal einen in der Hand zu halten und auch damit zu arbeiten, ist wieder eine neue Erfahrung. Zu dem Kompass bekamen wir nun auch noch jede Menge, weitere (gefühlte 100) Bildmotive die wir auf unserer Route zum Haldenhof finden sollten. Manche Motive waren mit Geo - Daten versehen die wir dann auf dem Kompass einstellen mussten. Gar nicht so einfach das Ganze, doch so nach und nach wurden wir immer besser. Auf dem Weg zum Haldenhof sind wir durch den Wald gelaufen, zumindest wir Älteren, die Jüngeren sind gerannt, wollten unbedingt diesen Wettkampf gewinnen, denn jedes gefundene Motiv gab auch 1 Punkt. Dazwischen lagen auch noch andere Aufgaben die gelöst werden mussten. Von der Rechenaufgabe bis zum Kartenlesen war alles dabei.
Endlich auf dem Haldenhof angekommen hatten wir alle einen fürchterlichen Durst. Der war alsbald gelöscht und wir konnten alle die herrliche Aussicht genießen die sich unseren Augen bot. Ja, wir leben an einem sehr schönen Fleck von Deutschland, das man sich immer wieder mal bewusst machen sollte.

Eine halbe Stunde später kamen unsere Gruppenführer auf uns zu und baten uns zur nächsten Aufgabe. Bogenschießen……. mein persönlicher Angstgegner!!!
Ok, da musste nun durch, dachte ich mir. Eddy und Mathias erklärten alles wunderbar. Selbstverständlich überließ ich anderen den Vortritt. Doch dann musste auch ich ran. Also, Bogen in die linke Hand, Pfeil einlegen, spannen, das Ziel fest im Blick, loslassen. Ist doch gar nicht so schwer, warum stellte ich mich so an, dachte ich. Der nächste Pfeil traf auch schon die Zielscheibe. Einige Probeläufe durften wir absolvieren, doch dann wurde es ernst. Die Scheibe ist ja relativ groß, was nun aber folgte, wagte ich kaum zu glauben, klammern die beiden doch einen aufgeblasenen Luftballon auf den roten Punkt. Den sollen wir nun versuchen zu treffen war die Ansage von Eddy und Mathias. Dafür gab es dann 10 Punkte. Wir alle waren gut. Die Pfeile flogen nur so in Richtung Luftballon, natürlich muss ich auch noch erwähnen, dass ein fürchterlicher Wind ging, es war unheimlich schwer diesen Ballon zu treffen. Das eine oder andere Mal klappte es sogar, der Jubel bei jedem Treff war groß, die Neckereien und Ablenkungsversuche der Gegengruppe einfallsreich.
Nach drei Durchläufen war auch diese Aufgabe beendet.
Das Knurren unserer Mägen wurde immer lauter, denn bis auf den Snack von Eddy hatten wir ja noch nichts gegessen. Im Lokal war schon reserviert für uns. Jeder durfte bestellen was er mochte. Das Essen im Haldenhof ist zu empfehlen.
Alle waren nun gespannt auf das Ergebnis, wer hat denn nun gewonnen????
Eddy machte das wieder sehr spannend, erzählte von Teamgeist und Sportgeist und von Fortuna……..Eddy…..wir wollen wissen wer gewonnen hat!!!!
Man glaubt es kaum, mit einem Punkt Unterschied hat unsere Gruppe verloren. Noch besser war das Ergebnis am folgenden Donnerstag……unentschieden!!!
Wie sage ich immer, das meine ich auch wirklich aus tiefstem Herzen so:
WIR SIND EINFACH NUR GUT
Es hat großen Spaß gemacht, ich persönlich freue mich auf kommendes Jahr und bin schon sehr gespannt, was wir machen werden. Eines ist gewiss, es ist sicher nichts Langweiliges, denn das würde nicht zu uns passen.


_________________
Farmen auf server 3, Server 1, und auf der 23, also genug zu tun [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Hope3
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1079
Anmeldedatum : 27.10.10
Alter : 61
Ort : Dettingen bei Konstanz

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten